Videos

Das Video zu unserer Single "Sommer ist" (2015)
Das Video zu unserer Single "Die Reste Meines Lebens" (2017)
Das Video zu unserer Single "Gezeiten" (2016)
Hier eine kleine Live Session von Alles und Mehr.
Wir hatten noch etwas Zeit übrig nach den Aufnahmen eines neuen Songs in den Red Bull Studios in Berlin...
Da haben wir noch diesen Song als Live Version für euch aufgenommen, um das Warten zu verkürzen ;-)
Viel Spaß damit!
Das Video zu unserer Single "Land in Sicht" aus dem Film "Feuchtgebiete" (2013)
Christoph und Matthias spielen "Land in Sicht" unplugged bei B(eat)

Musik

Sommer Ist   (2015) single
Die Reste Meines Lebens   (2017) single
Gezeiten   (2016) single
Land In Sicht   (2013)
Sommer ist Remix "Day for Night"   (2015)
Sommer ist Remix "Night for Day"   (2015)

News

Am 11.8.2017 erscheint unser Debut Album "Wir Sind Hier"

Unsere Tour im Herbst 2017 steht fest!

Unserer neue Single "Die Reste Meines Lebens" ist ab dem 13.1.17 erhältlich!

Unser Beitrag für einen guten Start in das Jahr 2017 ;-)

Von Eden Live im Januar

Unsere neue Single "Gezeiten" erscheint am 28.10.16

​Wir feiern den Release von unserer neuen Single "Gezeiten"!


"Sommer ist" Top 16 von 2015 bei beehype :)

 wir freuen und tanzen uns ein(s)

http://beehy.pe/best-of-2015/germany-3/

SOMMER IST "Day for Night" (Max Joni REMIX)

​Hier der zweite Remix zu "Sommer ist" (Day for Night) von Max Joni


SOMMER IST "Night for Day" (Max Joni REMIX)

​Hier der erste Remix zu "Sommer ist" (Nightfor Day) von Max Joni

Wir bei Balcony TV

Wir wollten wissen , ob man "Sommer ist" auch bei Minusgraden spielen kann. Seht selbst...

Der Weihnachtsmann vom Kotti war auch dabei.

Termine

Vergangene Termine
Mittwoch, 04. Oktober 2017

Live in Hamburg im Nochtspeicher

Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Straße 69a, 20359 Hamburg
Dienstag, 03. Oktober 2017

Live in Köln im Blue Shell

Blue Shell, Luxemburger Str. 32, 50674 Köln
Montag, 02. Oktober 2017

Live in Berlin im Musik & Frieden

Musik & Frieden, Falckensteinstraße 48, 10997 Berlin
Mittwoch, 27. September 2017

Live in Saarbrücken im Kleinen Klub der Garage

Kleiner Klub Garage, Im Neugäßchen, 66111 Saarbrücken
Dienstag, 26. September 2017

Live in München im Backstage

Backstage Club, Reitknechtstr. 6, 80639 München
Montag, 25. September 2017

Live in Leipzig im Täubchenthal

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1, 04229 Leipzig
Mittwoch, 20. September 2017

Live in Hannover im Lux

LUX, Schwarzer Bär 2, 30449 Hannover
Freitag, 04. August 2017

Live auf dem Oakfield Festival

Sonntag, 28. Mai 2017

Live auf der Echo Bühne auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt

Beginn: 19:50
Montag, 30. Januar 2017

Live in Berlin im Privatclub

Privatclub, Skalitzer Straße 85-86, 10997 Berlin
Sonntag, 29. Januar 2017

Live in Leipzig im Täubchenthal

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1, 04229 Leipzig
Samstag, 28. Januar 2017

Live in Köln Studio 672

Studio 672, Venloer Straße 40, 50672 Köln
Freitag, 27. Januar 2017

Live in Hamburg im Nochtspeicher

Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Straße 69a, 20359 Hamburg

Über

Begonnen hat der ganze Quatsch vermutlich mit James Dean. Dieser verdammte Mythos von der Jugend als heiliger Gral der Popkultur, den Dean unbeabsichtigt durch seinen frühen Tod begründet hat. So wurde Jugend zu einem popkulturellen Fetisch, der sich bis heute gegen jeden Trend hartnäckig hält.

 

Nun heißt die Band Von Eden allerdings nicht Von Eden, weil James Dean mit der Verfilmung von John Steinbecks Roman „Jenseits von Eden“ seinen großen Durchbruch als Filmstar hatte. Und auch sonst sind die Parallelen überschaubar: Es wird zwar später in diesem Text ganz kurz um Schauspielerei gehen, aber nein: Mit Steinbeck oder Dean haben von Eden nichts zu tun. Mit Herrenanzügen aus Hamburg oder der Bibel übrigens auch nur insofern, als dass sie mit Style und großer Hingabe musizieren.

 

James Dean soll hier lediglich symbolisch für ein vermeintliches Pop-Gesetz bemüht werden. Denn im popkulturellen Sinne sind Von Eden nicht direkt jung. Keine Missverständnisse: Christoph Letkowski (Gesang, Gitarre) Matthias Preisinger (Violine, Mandoline) Philipp Rohmer (Kontrabass, Bass) und Nicolai Ziel (Schlagzeug, Percussion) sind alles andere als alt. Sie sind nur eben: keine 18 mehr – und damit eigentlich jenseits von jenen, die angeblich für die Popmusik überhaupt in Betracht kommen.

 

Und das ist schade. Denn diese Band ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie absurd unzeitgemäß diese Jugendfixierung eigentlich ist. Längst touren die Granden der Sechziger bis ins hohe Alter, ist die Begeisterung für Musik in allen Altersgruppen demokratisch verteilt. Wir werden immer älter, 50-Jährige kleiden sich wie 20-Jährige. Aber ausgerechnet das vermeintliche Innovationsmedium Pop beraubt sich ohne Not der Erfahrung und der gestalterischen Kraft der etwas Älteren – ein fataler Fehler.

 

Womit wir endgültig bei „Wir sind hier“ sind. Das Von-Eden-Debüt profitiert enorm von der Tatsache, dass diese Band nicht mehr grün hinter den Ohren ist. Man merkt es an der reflektierten Reife der Themen, der Bestimmtheit, mit der diese Musiker den Eindruck vermitteln, genau zu wissen, was sie wollen und was nicht. So bringen von Eden eine neue Farbe in den Diskurs, der der alten Tante Pop verdammt guttut. „Wir sind hier“ erzählt von einer großen Freundschaft, von den großen und kleinen Fragen des Lebens – und den vielen Dingen dazwischen.

 

Dass Von Eden das gemeinsame Musizieren Spaß macht, war im Prinzip von Anfang an klar. Dabei handelt es sich bei der Band um eine Zufallsgemeinschaft, womit wir bei der Schauspielerei sind: Der Von-Eden-Sänger und -Songschreiber Christoph Letkowski macht zwar schon sein ganzes Leben Musik und spielte in zahlreichen Bands. Außerdem ist er aber auch ein durchaus bekannter und sehr guter Schauspieler. In der Verfilmung von Charlotte Roches Beststeller „Feuchtgebiete“ spielte Letkowski den Pfleger Robin. Und da dieser Filmrobin auch Musik macht und Letkowskis musikalisches Talent bekannt war, sollte er für den Film einen Song schreiben. Dafür brauchte er eine Band, also rief er seine alten Freunde Preisinger, Rohmer und Ziel an, außerdem war damals noch Ilker Aydin dabei.

 

Weitere Pläne gab es zunächst nicht: Die Musiker trafen sich, nahmen drei Songs auf, es machte allen großen Spaß – und eines dieser Lieder, der Road-Song „Land in Sicht“, wurde für den Film ausgewählt. Doch damit ging es eigentlich erst los: Die Sessions hatten sich gut angefühlt, die Reaktionen aus dem Umfeld waren positiv, also entschieden die Musiker, in dieser Besetzung weiterzumachen. Bis auf Ilker, der nach seinem Medizinstudium eine eigene Praxis eröffnete und diese Tätigkeit nicht mit der Musik vereinbaren konnte. Weil eins von Anfang an klar war: Eine Hobbyband sollte das hier nicht werden. Allerdings eine, in der sehr gute Freunde gemeinsam Musik machen.

 

Die Musiker begannen weitere Songs zu schreiben. Von Eden gaben erste Konzerte, es wurde ein Video zum Song „Sommer ist“ gedreht, für das die Band den Schauspieler Jürgen Vogel gewinnen konnte. Was all diesen Dingen gemeinsam blieb, ist der romantische Aufbruchsgeist jener ersten Sessions vor nunmehr fünf Jahren. Seitdem haben Von Eden ihren Stil endgültig gefunden. Zu keinem Zeitpunkt gab es in dieser Karriere besonderen Druck oder Eile, es ging stets nur darum, eine eigene musikalische Sprache zu entwickeln, die den hohen Ansprüchen der Musiker gerecht werden würde.

 

In diesen Tagen erscheint nun das erste Album der Band, „Wir sind hier“. Nachdem sie über einen längeren Zeitraum keine Plattenfirma gefunden hatten, die ihre Vorstellungen teilte, haben Von Eden das Werk kurzerhand über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert. „Wir waren selbst unsicher, ob das funktionieren kann“, sagt Christoph Letkowski, „aber innerhalb kürzester Zeit kam die völlig wahnsinnige Summe von 20.000 Euro zusammen.“

 

Die Detailverliebtheit, die große Disziplin und Hingabe, mit der Von Eden an ihrer Musik arbeiten, hört man dem Album in jeder Note an. Vor allem klingt „Wir sind hier“ an den entscheidenden Stellen anders als das Gros der aktuellen deutschen Chartproduktionen. Mutiger, offener, auf mitreißende Weise ein Gefühl für Weite evozierend, für das Deutschland beinahe zu eng ist. Von Eden machen Popmusik, die aus der Songschreiberposition ihre Kraft bezieht und deutlich Befindlichkeiten verhandelt.

 

Das vielleicht beste Beispiel für diese These ist der Song „Mensch von eben“. Zu Beginn rappt Letkowski beinahe, ehe sich der Song kontinuierlich in ein hochmelancholisches Epos steigert, der bisweilen an die Blumfeld der späten Neunziger erinnert. Es geht um First World Problems, die Gier des Menschen und die Unfähigkeit, elementarste Dinge zu lernen wie Empathie und Toleranz. „Mensch von eben“ ist ein Instant-Hit, gewonnen aus einer Einkehr der bittersüßen Art und einer hervorragenden Beobachtungsgabe, wie sie den Texter Christoph Letkowski ausmacht.

 

Das eingesetzte Instrumentarium ist ebenfalls auf wohltuende Weise untypisch für dieses Land. Das Banjo und die Mandoline in „Gezeiten“ oder „Brücken“ könnten so auch bei einer Band wie Mumford & Sons erklingen. An anderer Stelle denkt man in Ansätzen häufiger an moderne deutsche Popmusik von Leuten wie Bosse. Aber Von Eden sind dann doch die Spur kantiger und offener für andere Einflüsse, um im Einheitsbrei des jungen deutschen Pop unterzugehen. Häufig liegt bereits im Ansatz dieser Art von Musik die Nähe zum Kitsch – der dann den tiefinnigen Themen ihre Glaubwürdigkeit nimmt. Genau in diese Falle tappen Von Eden nicht. Sie machen zwar großgedachte Popmusik, verraten aber niemals ihre Themen.

 

Daraus ergibt sich ein besonderer und eigener Mix, den Christoph Letkowski mit einer bildreichen, poetischen Sprache versieht, die Sehnsüchte weckt. Und hier kommt ihnen wieder ihr Alter zur Hilfe: Von Eden haben keine Scheu vor Themen, ihnen ist nichts mehr peinlich. Daraus beziehen sie ihre Wahrhaftigkeit. Ein großer Vorteil, weil man gerade in jungen Jahren häufig automatisch eine Distanz zu seinen Gefühlen entwickelt, wenn man sie durch Distinktions- und vermeintliche Coolnessfilter beurteilt.

 

Ein Song wie „Gezeiten“ ist zum Beispiel mit Herz und Hand gemachte Musik ohne Netz und doppelten Boden. Nicht nur dieser Song klingt immer auch nach Straße und Unterwegssein. Ein mächtiges Lied, dem man aber auch eine gewisse Rauheit anhört. Wie alles andere haben die Vollblutmusiker Von Eden auch „Gezeiten“ live aufgenommen, gemischt hat „Wir sind hier“ schließlich Swen Meyer, der bereits für Kettcar, Tomte und zahlreiche andere arbeitete. Es ging von Eden bei dieser Produktion darum, eine gewisse Größe zuzulassen, aber trotzdem nicht schlagerhaft oder bombastisch zu klingen. Und daraus entstand eben ein ziemlich einzigartiger Stil.

 

Halten wir also fest: Von Eden sind eine Band, in der zufällig ein Mann singt, der auch als Schauspieler erfolgreich arbeitet. Die zufällig zusammen fand, bei der seitdem aber nichts mehr dem Zufall überlassen wird. Die Von-Eden-Geschichte ist die einer großen Freundschaft. Eine Geschichte wie im Film – durch einen Film möglich gemacht. Fünf Jahre haben Von Eden sich immer wieder in Frage gestellt, an ihren Skills gearbeitet, gestritten, gelacht, gefeiert und ganz viel Musik gemacht. Jetzt sind sie bereit. Die Von-Eden-Geschichte beginnt: jetzt. Mit „Wir sind hier“, einem der mitreißendsten und wahrhaftigsten deutschen Pop-Alben seit sehr langer Zeit.

Kontakt
















Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Von Eden GbR
Nikolaistraße 31
04109 Leipzig

Vertreten durch:

Christoph Letkowski
Thomas Moked
Matthias Preisinger
Philipp Rohmer
Nicolai Ziel

Kontakt:

Telefon: 017623292112
E-Mail: kontakt@bandvoneden.de

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

http://paradis-sauvage.com /> Stephanie Bothor

Lisa Passeck

Claudia Kaloff

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook- Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Instagram

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA integriert. Wenn Sie in Ihrem Instagram - Account eingeloggt sind können Sie durch Anklicken des Instagram - Buttons die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Instagram - Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der u?bermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram:

http://instagram.com/about/legal/privacy/

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.